Borgo La Torre
Borgo La Torre
Borgo La Torre
Borgo La Torre
Agritourismus
Borgo La Torre - Agritourismus

In Acqua Santo Stefano, einem kleinen ländlichen Ort der Gemeinde Foligno in ca. 950 m Seehöhe, liegt der Agritourismus Borgo la Torre. Das Gebäude ist in typisch spätmittelalterlichem Stil und weist eindeutig Verteidigungscharakter auf. Besonders kennzeichnend sind das gewaltige Mörtelmauerwerk aus örtlichem Stein, das mächtige Holzgebälk und das Ziegeldach. Durch jüngste Renovierungen konnte der ursprüngliche Charakter des Baus bewahrt, die Struktur verbessert und modernem Wohnkomfort angepasst werden. Borgo la Torre besteht aus zwei Gebäuden, dem alten Turm im Norden mit Schrägstrebepfeilern, die auch eine weitläufige Tenne stützen, und dem Nebengebäude, das verschiedene Wohnbereiche umfasst. Der Agritourismus verfügt über acht Appartements, deren Namen Gebrauchsgegenstände vergangener Zeiten in Erinnerung rufen.

So erinnert lu misticu an den Ahornstock, der verwendet wurde, um die Käsemolke zu rühren, il guardiolo an den krummen Holzkorb, der im Winter die Säuglinge vor der Last der schweren Decken schützen sollte, il capestio an einen Holzbehälter, der zum Getreideaussortieren oder als Wiege diente, il mantile an das Hanftuch, das im Haus verwendet wurde, um das Brot vor dem Backen gehen zu lassen. Die Struktur liegt inmitten von Eichenwäldern, jahrhundertealten Zerreichen, Hainbuchen, Ahorn und Haselnusssträuchern, biologischem Weide und Ackerland. Im Herzen unberührter Natur, die je nach Jahreszeit mit ihrer Farbenpracht das Herz erfreut. Das Grün des Sommers wechselt in herbstliche Rot und Gelbtöne, die von der weißen Schneedecke des Winters bedeckt werden, um sich im Frühjahr wieder in zartem Grün zu zeigen. Hier kann man noch der Stille lauschen, mit der Natur im Einklang leben, den Reiz des Einfachen und Ursprünglichen wiederentdecken, wie weidende Herden beobachten oder einen Ausritt auf den alten Maultierpfaden in die nahen Wälder genießen.